Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Glaube und Demenz

Das Geistliche Zentrum für Menschen mit Demenz und deren Angehörige setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Gedächtnis­­ein­schrän­kungen ihre spirituellen Bedürfnisse leben können. In Fortbildungen bereiten wir Pfarrerinnen und Pfarrer, Gemeindeglieder, Ehrenamtliche sowie Fachkräfte in der Pflege darauf vor, Menschen mit Gedächtnis­­ein­schrän­kungen achtsam zu begleiten.

Vor allem führen wir religiöse und kulturelle Angebote durch: Gottesdienste, Tanzcafés, Alzheimersalon, Angehörigengruppe, Offenes Atelier, Fortbildungen „Die Goldene Stunde“ und das Werkstattgespräch „Glaube und Demenz"

Mehr zu unserer Arbeit erfahren Sie hier, im Radiobeitrag vom 20. September 2020 (Antenne Brandenburg)

 


Unsere Arbeit während der Corona-Krise

Aktuell möchten wir Sie auf unsere digitalen Angebote aufmerksam machen: Verschiedenen Andachten und Gottesdienste aber auch Videos zu unserem Fortbildungsangebot "Die Goldene Stunde" finden Sie hier:

youtube-Kanal "Glaube und Demenz"

Am 1. Dezember ist auch unsere Leierkasten-Aktion gestartet:

In diesen Zeiten kann es besonders herausfordernd sein, Angehörige zu Hause zu pflegen oder zu begleiten. Wir vom Geistlichen Zentrum Demenz wollen Ihnen ein Leierkasten-Ständchen bringen. Wir kommen mit unserem Leierkasten vor Ihr Haus, haben ein biblisches Wort und einen Gedanken dazu im Gepäck.

Wir wollen Menschen mit Demenz und denen, die sie begleiten, zeigen, dass sie uns wichtig sind. Und: Wir wollen uns gemeinsam an der Musik freuen. Wenn Sie Interesse haben, wenn Sie neugierig geworden sind, melden Sie sich doch bitte bei uns im Geistlichen Zentrum Demenz, damit wir in Kontakt kommen.

Einen kleinen Vorgeschmack zu unserer Aktion finden Sie  hier (kleines Informationsvideo) und hier (mehr Informationen und ein kurzes Video über unsere Aktion).

Für unsere Leierkasten-Aktion spenden

Andachten, Informationen und Seelsorge

Wenn Sie Interesse haben an einer Andacht für Menschen mit Demenz in Ihrer Einrichtung/ Ihrer Wohngemeinschaft melden Sie sich auch gern bei uns!

Gerne rufen wir Sie  auch an und sprechen über Ihre Situation am Telefon mit Ihnen. Wir können uns vorstellen, dass die Pflege eines nahestehenden Angehörigen in diesen Tagen besonders viele Fragen und Unsicherheiten bishin zu Sorgen und Ängsten mit sich bringt. Wir sind gern für Sie da! Bitte schicken Sie uns eine E-Mail an glaube-und-demenz@jsd.de, in der Sie uns schreiben, wann wir Sie am besten erreichen können, oder rufen Sie uns an:

Unsere Telefonnummer ist 030 2506 - 338. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihre Pfarrerin Geertje Bolle und Dipl. Soz. Päd Katrin Albroscheit

Pfarrerin Geertje Bolle erreichen Sie direkt unter 030 2506-231 oder unter der e-mail Adresse Geertje.Bolle@jsd.de

 


Gottesdienste 

Gottesdienste können speziell auf die Bedürfnisse von Demenzkranken zugeschnitten werden. In unterschiedlichen Gemeinden in Berlin werden Gottesdienste für Menschen mit Demenz gefeiert, hier finden Sie Informationen und Termine.


Aussenandachten vor Pflegeheimen

Wir feiern Aussenandachten in Gärten und Innenhöfen von Pflegeheimen und Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz.


Alzheimer-Salon

Begegnung und Kultur stehen im Alzheimer-Salon im Vordergrund. Das künstlerische Programm gestalten Menschen mit und ohne Demenz.  


Mobiles Atelier

Basteln und Begegnung – im mobilen Atelier treffen sich Jung und Alt zum gemeinsamen Gestalten.


Fortbildungen "Die Goldene Stunde"

Fortbildungsangebote für alle, die Menschen mit Demenz achtsam begegnen wollen und sie begleiten. 


Werkstattgespräch

Die jährliche Konferenz zum Thema Glaube und Demenz – Vorträge, Impulse, Diskussionen und Netzwerken.  


Offene Angehörigengruppen

Pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz treffen sich zum Austausch. Das bietet Unterstützung und eröffnet neue Perspektiven.


Mehr zu Glaube und Demenz

Welche Form des Glaubens ist möglich für Menschen, deren kognitives Verstehen immer weiter nachlässt? Und wie kann Glaube ihnen und ihren Angehörigen helfen und beistehen?


Tanzcafés

Musik und Tanz rufen tiefliegende Erinnerungen in Menschen mit Demenz hervor. In den Tanzcafés in Schöneberg und Mariendorf können so Glücksmomente erlebt werden.


Downloads und Literatur

Auf dieser Seite finden Sie alle Downloadangebote des Geistlichen Zentrums sowie einige Literaturhinweise rund um das Thema "Glaube und Demenz".

Kontakt Glaube und Demenz

Geistliches Zentrum für Menschen mit Demenz und deren Angehörige
Pfarrerin Geertje Bolle | Katrin Albroscheit | Tanja Nentwich

Telefon 030 250 63 38 | glaube-und-demenz@jsd.de

Geertje Bolle: Telefon 030 250 6231 | geertje.bolle@jsd.de

Katrin Albroscheit: Telefon 030 250 63 42 | katrin.albroscheit@jsd.de
Tanja Nentwich: Telefon 030 250 63 39 | tanja.nentwich@jsd.de

Lützowstraße 24-26 | 10785 Berlin

Spendenkonto: DE80 1001 0010 0028 0131 00   Verwendungszweck: KKTS/2410.01.2100 geistl.Zentrum

Glaube und Demenz - Termine

Es sind keine Ereignisse vorhanden.