Arbeitsstelle für Ev. Religionsunterricht

Die Arbeitsstelle für Evangelischen Religionsunterricht versorgt die Grund- und die Oberschulen in Tempelhof-Schöneberg mit Evangelischem Religionsunterricht. Wir sind für die Durchführung und die Inhalte im Religionsunterricht verantwortlich und regeln den Einsatz unserer Lehrkräfte an den verschiedenen Schulen.

Wir stehen Ihnen zur Verfügung bei allgemeinen Fragen, Wünschen und Anregungen, die den Evangelischen Religionsunterricht betreffen. Bei allen Anliegen, die den konkreten Unterricht an einer Schule betreffen, wenden Sie sich bitte zunächst an unsere Lehrkraft vor Ort. Sollte dies nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führen, nehmen wir uns gerne der Angelegenheit an und helfen Lösungen zu finden.

Der Religionsunterricht ist im Land Berlin ein freiwilliges Fach. Die Anmeldung geschieht bis zum vollendeten 14. Lebensjahr durch die Eltern im Schulsekretariat. Eine Teilnahme am Religionsunterricht während des Konfirmandenunterrichts ist wünschenswert und wird teilweise vorausgesetzt.


Schulen mit Religionsunterricht

Hier finden Sie alle Grundschulen und Oberschulen sowie Gymnasien, an denen evangelischer Religionsunterricht angeboten wird, im Überlick.
Grundschulen
Oberschulen, Gymnasien, Schulen in freier Trägerschaft


Inhalte des Religionsunterrichts

Welche Inhalte und Fragen im Religionsunterricht besprochen werden, können Sie hier nachlesen.

Warum kann Religionsunterricht für mein Kind sinnvoll und gut sein?
Unser Elternbrief gibt Antworten.


Unser Religionsuntericht: Schwerpunkte im Bezirk

Hier stellen Religionslehrerinnen und -lehrer ihren Unterricht vor.


Kinder begegnen Religionen

Projekttage für Kinder an Grundschulen.

Kontakt zur Arbeitsstelle für Evangelischen Religionsunterricht

Frank Thomas
Telefon 030 705 10 11 | Fax 030 70 60 00 81 | aru.tempelhof-schoeneberg@ekbo.de
Alt-Mariendorf 39 | 12107 Berlin