Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Schutz vor sexualisierter Gewalt im Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg

Im Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg sollen alle Menschen eine Kultur der Achtsamkeit, des Respekts und der Wertschätzung erleben. Sie sollen sich in einem sicheren Raum entfalten können, ohne Grenzüberschreitungen durch Andere ausgesetzt zu sein.  


Konzept für den Schutz vor sexualisierter Gewalt

Das Schutzkonzept  besteht im wesentlichen aus drei Bausteinen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Prävention, um einen sicheren Raum für alle zu schaffen. Doch auch die Intervention nimmt Raum ein, denn falls im Kirchenkreis etwas vorfällt, wollen und müssen wir professionell reagieren. Der dritte große Teil ist der Anhang, in dem zahlreiche praktische Vorlagen zum Download zu finden sind. 

Konzept für den Schutz vor sexualisierter Gewalt in der Version vom 17. Februar 2022


Hinschauen. Handeln. Vertrauen stärken. 

Wir verpflichten und schulen alle Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen mit dem Verhaltenskodex der Landeskirche


Wenn etwas passiert

Wenn Sie einen Fall von sexualisierter Gewalt (egal, ob Grenzverletzung, sexueller Übergriffe und strafrechtlich relevante Form von sexualisierter Gewalt) im Kirchenkreis beobachten oder er Ihnen zugetragen wird, wenden Sie sich bitte an die kreiskirchlichen Ansprechpersonen (KAPs) Ulrike Biskup und Sven Steinbach. Gemeinsam mit den KAPs folgen wir diesem Kommunikationsplan.

Bitte beachten Sie auch diesen Handlungsleitfaden, wenn Ihnen ein mutmaßliches Opfer von sexualisierter Gewalt berichtet.


Unabhängige Hilfe bei Missbrauch und Missbrauchverdacht

Wenn Sie in der evangelischen Kirche in Berlin Missbrauch erlebt haben oder den Verdacht auf einen Missbrauchsfall hegen, können Sie sich an die unabhängige Beraterin Chris Lange wenden. Alle Informationen finden Sie hier. 

 

 

Kontakt zum Präventionsteam im Kirchenkreis

Ulrike Biskup, Claudia Eichhorst, Christina Kettler, Superintendent Michael Raddatz, Sven Steinbach

praevention@ts-evangelisch.de

Kreiskirchliche Ansprechpersonen (KAP)

Ulrike Biskup: 030 755 15 16 57 | 0179 390 83 70biskup@ts-evangelisch.de
Sven Steinbach: 030 755 15 16 42 | 0176 42 00 56 67 | steinbach@ts-evangelisch.de

Beauftragte für Prävention

Claudia Eichhorst: 030 68 24 77 36 | c.eichhorst@diakoniewerk-simeon.de