Luther auf der Straße

Vermutlich würde Martin Luther heute Videobotschaften senden oder Tweets verschicken. Vor 500 Jahren verbreitete er seine Ideen mit ddem Buchdruck und der öffentlichen Rede.

Mit dem Veranstaltungsformat "Luther auf der Straße" hat der Kirchenkreis die Ideen der Reformation auf die Straße gebracht. An vier Orten vom 9. bis zum 12. Oktober startete eine Spurensuche, um Luther neu zu entdecken. Auf dieser Seite finden Sie Videos und Bilder.


Superintendent Raddatz im Interview bei rbb Kultur

Warum wir Luther auf die Straße bringen und was das Reformationsjahr den Berlinerinen und Berlinern bringt, erklärt Superintendent Michael Raddatz im rbb-Interview mit der Journalistin Ulrike Bieritz.


Reformation auf Schritt und Tritt

Vom 30. Oktober bis zum 4. November wandert Superintendent Michael Raddatz  durch den Schöneberger Kiez. Auf Schritt und Tritt begegnet er der Reformation und ihren Spuren: von der Eisenacher Straße bis zum Wittenbergplatz – überall gibt es die Reformation auf der Straße. Sie können dabei sein und in den Morgenandachten im Kulturradio und bei radioBerlin 88,8 seinen Erlebnissen lauschen. Kirche im Radio

Täglich vom 30. Oktober bis zu 4. November (außer am 31.10.) im Kulturradio um 6.45 Uhr und im radioBerlin 88,8 um 5.55 Uhr.

 

Videos

Schnell und sauber ein reines Gewissen

Über die Leiblichkeit im Café Gottlob