Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Kantor Christoph Hagemann erhält Geschwister-Mendelssohn-Medaille

Kantor Christoph Hagemann erhält Geschwister-Mendelssohn-Medaille


# Aktuelles
Datum der Veröffentlichung Veröffentlicht am Montag, 5. April 2021, 17:50 Uhr
Kantor Christoph Hagemann erhält Geschwister-Mendelssohn-Medaille

Kantor Christoph Hagemann aus der Region Schöneberg-Nord ist vom Chorverband Berlin 2020 mit der Geschwister-Mendelssohn-Medaille ausgezeichnet worden. Der Haken dabei: Wegen Corona muss der Preisträger (ebenso wie seine Mit-Preisträger*innen) leider immer noch auf die Preisverleihung warten. Vorerst wurden die Geehrten aktuell im "Chorspiegel", der Zeitschrift des Chorverbandes, gewürdigt: Außer Christoph Hagemann wurden Carsten Albrecht, Christiane Rosiny und Friederike Stahmer ausgezeichnet. 

Die Geschwister-Mendelssohn-Medaille wird inzwischen zum 11. Mal an Persönlichkeiten verliehen wird, die sich um das Berliner Chorleben außerordentlich verdient gemacht haben. Der CVB verleiht die Medaillen gemeinsam mit der Mendelssohn-Gesellschaft im Gedenken an Felix Mendelssohn Bartholdy & Fanny Hensel und ihr Engagement für die Chormusik. Geehrt werden Chorleiter*innen, Sänger*innen, Komponist*innen, Förderer*innen oder Chorensembles, die besonders zur Bewahrung und Weiterentwicklung der Berliner Chortradition beigetragen haben. Eine dieser Personen erhält die Medaille für ihr Lebenswerk. Die Jury bestand für 2020 aus: Astrid Belschner, Adrian Emans, Thomas Hennig, Donka Miteva, Ralf Sochaczewsky und Prof. Jörg-Peter Weigle.

Der Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg freut sich sehr für Christoph Hagemann und gratuliert ihm ganz herzlich zu der Auszeichnung!