Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

#Lichtfenster - Solidarität mit Corona-Opfern und ihren Angehörigen

#Lichtfenster - Solidarität mit Corona-Opfern und ihren Angehörigen


# Aktuelles
Datum der Veröffentlichung Veröffentlicht am Mittwoch, 27. Januar 2021, 10:01 Uhr
#Lichtfenster - Solidarität mit Corona-Opfern und ihren Angehörigen

Die Evangelische Kirche Deutschland ruft zusammen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur Aktion #lichtfenster auf, um jeden Freitag der vielen Pandemie-Opfer zu gedenken. Start der Aktion war am 22.1.2021.

In diesen Wochen sterben in Deutschland täglich hunderte Menschen als Folge der Corona-Pandemie. In diesen dunklen Stunden möchten wir einen Weg aufzeigen, wie die Menschen ihre Trauer und ihr Mitgefühl ausdrücken können. Deshalb rufen wir gemeinsam mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zur Aktion #lichtfenster auf.

Stellen Sie an jedem Freitag bei Einbruch der Dämmerung ein Licht gut sichtbar in ein Fenster als Zeichen des Mitgefühls: in der Trauer um die Verstorbenen, in der Sorge um diejenigen, die um ihr Leben kämpfen, Mitgefühl mit den Angehörigen der Kranken und Toten.

Das Licht leuchtet Ihnen in Ihrer Wohnung aber auch Ihren Nachbarn und den Menschen auf der Straße. Es soll ein Zeichen der Solidarität in dieser doppelt dunklen Jahreszeit sein: Ich fühle mit Dir! Meine Gedanken sind bei Dir!

(Text: ekd.de)

Weitere Informationen auf der Themenseite der EKD und auf evangelisch.de