Wozu ein Regionenjugendrat?

Wozu ein Regionenjugendrat?


# SCHMITT3
Publish date Veröffentlicht am Sonntag, 23. Juli 2017, 13:48 Uhr

Zu ganz unterschiedlichen Gelegenheiten konnten Sie sie erleben - Als Teamer im Konfirmandenunterricht, als Würstchengriller auf dem Sommerfest, als Prediger im Gottesdienst und noch bei vielem mehr – die Jugendlichen sind aktiv in das Gemeindegeschehen eingebunden und engagieren sich für die Gemeinde. Was sie vielleicht nicht gewusst haben: nicht alle kommen auch tatsächlich aus Ihrer Gemeinde. Jugendliche aus der ganzen Region Schöneberg-Mitte sind seit über einem Jahr überall dort segensreich tätig, wo man ihnen eine Gelegenheit dazu gibt. Die Grenzen einzelner Gemeinden haben sie längst überschritten und eindrucksvoll bewiesen, dass Jugendarbeit in der Region nicht bedeutet, dass den Gemeinden etwas verloren geht.

Es ist nur konsequent, dass am 10. März aus einer Jugendversammlung heraus ein Rat für die gesamte Region gewählt worden ist. Der Regionenjugendrat ist die Interessenvertretung für die Jugendlichen aus den Gemeinden zum Heilsbronnen, Apostel Paulus und Alt-Schöneberg. Sinnfälligerweise heißt der Rat „Schmitt3“ – denn es geht um eine Region und alle drei Gemeinden gleichermaßen.

Mit der Bildung von „Schmitt3“ ist eine nicht unerhebliche demokratische Lücke geschlossen worden, denn die Grundordnung unserer Landeskirche sieht ausdrücklich vor, dass es Jugendgremien gibt, die gestaltungsfähig sind und ein Gegenüber zur Erwachsenengemeinde darstellen. Seit dem 10. März gibt es dieses Gremium in Schöneberg-Mitte und wir alle dürfen uns darauf freuen, dass engagierte Jugendliche nun auch mit ihrer Stimme das Konzert der Gemeinden bereichern.

Sebastian Huck