Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Wir trauern um Pfarrer i.R. Heinz-Hermann Wittrowsky

Wir trauern um Pfarrer i.R. Heinz-Hermann Wittrowsky


# Aktuelles
Datum der Veröffentlichung Veröffentlicht am Montag, 26. September 2022, 11:40 Uhr
Wir trauern um Pfarrer i.R. Heinz-Hermann Wittrowsky

Den Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg erreichte die Nachricht, dass der langjährige Pfarrer der Zwölf-Apostel-Gemeinde und vormalige stellvertretende Superintendent des Kirchenkreises Berlin-Schöneberg, Heinz-Hermann Wittrowsky, im Alter von 76 Jahren plötzlich verstorben ist. 

Pfarrer Wittrowsky kam aus der Badischen Landeskirche nach Berlin. 1986 trat er seinen Dienst in Zwölf Apostel an und verantwortete dort unter anderem die Genaralinnensanierung der Kirche sowie die Sanierung des Kirchhofs. Von 1991 an war er 15 Jahre lang Mitglied der Landessynode. In der Zeit von 1996 bis 2008 wirkte er als stellvertretender Superintendent im Kirchenkreis Berlin-Schöneberg. Neben seiner Tätigkeit in Zwölf-Apostel und für den Kirchenkreis war Pfarrer Wittrowsky in besonderer Weise mit dem Kultur- und Gottesdienstort St. Matthäus im Tiergarten verbunden und gehörte seit 1999 dem Kuratorium der Kulturstiftung an. Und so wurde er im September 2011 in ebendieser Kirche von Superintendentin Dr. Birgit Klostermeier entpflichtet.

Möge seine Seele Frieden finden! Unsere Gedanken und Segenswünsche sind bei seinen Angehörigen und Weggefährten.

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, 10. November um 12.00 Uhr in der Königin-Luise-Gedächtniskirche am Gustav-Müller-Platz statt. Anschließende Beisetzung auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof.

Das Foto zeigt ihn auf der rechten Seite, neben dem ehemaligen Superintendenten des Kirchenkreises Berlin-Schöneberg, Wolfgang Barthen.